· 

News: Nau.ch - Völlig ungeschminkt – Meine Erfahrung


 

Hallo ihr Lieben

 

Vor einiger Zeit habe ich auf dem Newsportal nau.ch einen für mich interessanten Artikel gefunden und mit Spannung gelesen.

Ich liebe es mich regelmässig über News zu informieren.

In diesem Artikel ging es um die Sängerin Cardi B die sich auf Instagram völlig ungeschminkt und ungestylt zeigte.

Dies ist für sie gar nicht üblich, denn die Sängerin zeigt sich sonst IMMER top gestylt und perfekt geschminkt. Sie trägt sogar total angesagte Make-up Looks, die von Make-up Artisten gerne kopiert werden.

Das waren mal ganz andere News von der Sängerin.

 

Dieser Artikel regte wirklich meine Gedanken an und brachte mich ins Grübeln.

 

Erzähle euch gerne an dieser Stelle, warum ich hier gerne über dieses Thema schreiben möchte und warum mich die News beschäftigt haben.  

 

 

Möchte euch gerne hiermit meine

persönliche Geschichte näherbringen.

 

Von Natur aus bin ich ja Rothaarig und

habe blaue Augen.

Nun, schon in frühen Jahren, hatte ich in meiner Klasse viele

Mädchen mit dunklen Augen und Haare.

Irgendwie fühlte ich mich deswegen immer

ein wenig «Anders» und konnte mich selbst so nicht akzeptieren. Immer war es

mein Traum braune Augen zu haben und diese wunderschönen dunklen, lockigen Haare.

Nein stattdessen hatte ich helle Haut mit Sommersprossen und Rot-blonde Haare.

Muss dazu sagen, dass ich Gott sei Dank nie von meinen Mitschülern wegen meiner

Haarfarbe gehänselt wurde. Jedoch fühlte ich aber nicht wohl, vor allem als ich

in die Pubertät kam. Am liebsten hätte ich mein Gesicht hinter einer Maske

versteckt. Irgendwann habe ich herausgefunden, wie ich mein Gesicht verstecken

konnte.

So habe ich ziemlich früh angefangen mich zu

schminken.

Anfangs trug ich nur braunen Lidschatten,

dunkle Mascara und viel Puder auf. Dies war alles natürlich weit von Perfekt,

aber ich dachte immer ich sehe so besser aus und man sieht die Sommersprossen

weniger. Im Prinzip aber habe ich mich hinter

der Schminke versteckt. Zunehmend habe ich mich stärker geschminkt, muss dazu

sagen, habe mich wirklich jeden einzelnen Tag geschminkt. Irgendwann ist das

Ganze in eine richtige Sucht ausgeartet. Schlussendlich konnte ich nicht mal

mehr an den Briefkasten gehen, ohne dass ich dachte das mich jemand ohne

Schminke sehen könnte. Verrückt!

Als ich älter wurde, riss meine Sucht

nach Schminke natürlich nicht ab.

Zur Arbeit ging ich immer top geschminkt

und mit gestreckten Haaren.

Meistens musste ich am Morgen eineinhalb

Stunden früher aufstehen, bis ich mich fertig gemacht hatte.

 

Das war es mir aber Wert...

 

Nun, ich wurde älter, aber keineswegs

Weiser.

 

Irgendwann hatte ich aber mit meinen

Kindern am Morgen extremen Stress und ich hatte wirklich keine Zeit mich zu

stylen.

Also nur Kontaktlinsen in die Augen, Zähne

putzen und einen Zopf binden und mit den Kids aus dem Haus.

Vor dem Kindergarten meiner Tochter

traf ich auf eine andere Mutter. Sie schaute mich völlig entsetzt an und

fragte mich: Sarah was ist mit dir los? Bist du krank oder hast du schlecht

geschlafen?

Mein Gesicht hätte man wohl sehen sollen…

Dies war mein Wendepunkt in meinem Leben. Habe mir ab diesem Zeitpunkt wirklich

Gedanken zu meinem Verhalten gemacht. Ab da habe ich mir überlegt, wie viel

Zeit ich eigentlich vor dem Spiegel verbringe und vor allem was es mir bringt. Ob

ich es wirklich nötig habe, jeden Tag so viel Zeit in mein Aussehen zu

investieren. Ob ich geschminkt war oder nicht, ich war kein anderer, schönerer,

besserer Mensch.

Ab diesem Tag „getraute“ ich mich auch

ohne Make-up aus dem Haus.

Weil ich habe gemerkt, ich bin in Ordnung

so wie ich aussehe, auch ohne Schminke.

 

Kann euch also nur ermutigen, sich auch

mal ohne Make-up zu zeigen, denn jede Frau ist auch ohne Make-up wunderschön.

 

Was ist eure Meinung dazu? Schminkt ihr

euch jeden Tag? Und lest ihr übrigens auch gerne aktuelle und spannende News?

Freue mich, auf eure Meinungen in den Kommentaren.

 

Liebe Grüsse

Sarah

 

 

Die neusten News gibt es bei Nau.ch

Nau ist ein Schweizer Nachrichtenportal,

dessen Inhalte über eine Website, Bildschirme in öffentlichen Verkehrsmitteln,

an Tankstellen und in Fitnesscentern sowie über eine Mobile App verbreitet

werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*In bezahlter Kooperation mit nau.ch

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Ermelinda (Samstag, 30 März 2019 12:18)

    Seit einige Wochen mache ich auch das Gleiche durch und ich akzeptiere mich immer mehr mit weniger Schminke und merke aber auch das die die jammern egal ob mit oder ohne etwas sagen! Wenn ich geschminkt bin sagen sie „ohh Gott all die Zeit die du dir nimmst, ich schlafe lieber länger aus“ und wenn ich ungeschminkt bin heisst es „geht es dir gut? bist du müde“ und jetzt mache ich es nur nach Lust und Laune, ich schminke mich gerne, aber muss es nicht mehr immer sein!! Ein sehr befreiendes Gefühl!! Toller Artikel liebe Sarah und danke das du deine Geschichte teilst ❤️ Liebe Grüsse

  • #2

    Monika MoNiWi (Samstag, 30 März 2019 14:17)

    Ich schminke mich mit zunehmendem Alter ( werde58) immer weniger, bzw. leichter als früher. Ich denke das ist auch besser so, denn man wirkt jünger, wenn man nicht so zugeklatscht ist! Lg ���

  • #3

    Jennifer (Samstag, 30 März 2019 17:54)

    Toll geschrieben und ein gutes Thema!!❤️Weiter so!�

  • #4

    Zejnepe (Samstag, 30 März 2019 20:09)

    Toller Artikel liebe Sarah,
    Ich muss gestehen, ich schminke mich jeden Tag, fast jeden Tag! Auch ich habe meine “schminkfreientage” und “denganzentagimpyjamatag”. Jedoch benötige ich nie länger als knapp 10 Minuten um mich zu schminken.
    Schönes Weekend ��

  • #5

    Tatjana V. (Samstag, 30 März 2019)

    Ich habe auch sehr früh angefangen zu schminken (mit etwa 12 Jahren) auch bei mir war es immer mehr eine Sucht. Aber jetzt mit 28 Jahren geh ich auch mal ungeschminkt einkaufen oder so. Nur wenn ich zur Arbeit gehe, da schaffe ich es nicht ungeschminkt. Es gibt mir doch einfach ein bisschen mehr Selbstbewusstsein.
    Aber du hast recht, jede Frau ist auf ihre eigene Art und Weise wunderschön. Niemand muss sich verstecken. Und schon gar nicht hinter einer Maske aus Make-up.

  • #6

    Yvi (Samstag, 30 März 2019 20:20)

    Hi Sarah

    Finde das Thema super, welches du aufgenommen hast. Ausserdem finde ich mega gut, dass du von der „Schminke“ los kommen konntest...
    Liebe Grüsse

  • #7

    Sharon (Samstag, 30 März 2019 20:22)

    Ich schminke mich auch viel. Aber ich gehe auch viel ungeschminkt aus dem Haus.
    Ich finde rote Haare wunderschön und deine Augen sind einfach ein Traum!
    Ein schöner Blogpost hast du geschrieben!

  • #8

    Svenja (Sonntag, 31 März 2019 19:00)

    Ich gönne mir auch momente ohne gerade im auch meine haut zu entlasten, ich bekomm dann auch immer die Fragen, ob alles OK sei, ob ich stress hätte weil ich so schlechte haut hätte etc. Nein ich habe keine schlechte haut, nur Narben, die ich immer gekonnt weg schminken.... C'est la vie.... Toller artikel

  • #9

    Patricia (Sonntag, 31 März 2019 20:58)

    Ich bin sehr oft ohne schminken unterwegs. wenn ich mich schminken dann sehr einfach Make-up benutzt ich nie. und News ja gute news mag Ich sehr und sinnvolle news... PS. find I h toll das es Klick bei dir gemacht hat. und finde du kannst dich sehr gut ohne schminken zeigen.