· 

WUNDE - der pflanzliche Wundspray für die ganze Familie


Hallo ihr Lieben
 
 
Eigentlich mag ich ja den Sommer und das warme Wetter. Ich liebe es mich luftig anzuziehen und offene Schuhe zu tragen. 
Nun, die offenen Schuhe werden bei mir manchmal auch zur grossen Problemfalle. 
Es ist nämlich so, dass bei mir offene Schuhe ziemlich schnell Blasen hervorrufen. Was an den Fersen ziemlich unangenehm werden kann. 
Wegen diesen doofen Blasen muss ich dann an den folgenden Tagen mit dickem Pflaster und Socken rum rennen...
Nicht so prickelnd, wenn es heiss ist :-)
Nun habe ich aber seit ein paar Tagen eine kleine Wunderwaffe gegen Wunden in meiner Tasche. 
Ich spreche vom kleinen Wunderspray "WUNDE".
2013 lancierte das Schweizer Unternehmen PHYTOCEUTICALS das 100% pflanzliche Wundheilungprodukt WUNDE auf dem Schweizer Markt.  
WUNDE besteht aus einer speziell formulierten, synergisch wirksamen Kombination von Neemöl, Johanniskraut Öl und Olivenöl und wird als Spray auf die mit Wasser oder Ringerlösung gereinigte Wunde aufgesprüht und mit einem Pflaster abgedeckt. 
WUNDE eignet sich für die Behandlung von Schürf- und Schnittwunden, Riss- und Quetschwunden, Verbrennungen, schlecht heilenden Wunden sowie von Hautdefekten als Folge von Hauterkrankungen. 
WUNDE ist ein "all-in-one" Spray, der antimikrobiell wirkt, die Wundheilung fördert, die Vernarbung unterstützt und einen schmerzarmen Verbandwechsel ermöglicht. 
Das Beste ist, man kann den Spray schon für Babies verwenden (ab 1. Monat), wenn sie einen wunden Popo haben. 
Mein Fazit:
Meine Wunde am Fuss, wurde ziemlich schnell weich und wuchs so zügig zu und heilte ab. War ziemlich überrascht dass die Wundheilung so gut voran ging.
Einziger Negativpunkt ist der Geruch des Sprays. Er riecht ziemlich stark, nach den enthaltenen Ölen. 
Ausserdem muss man aufpassen, dass der Spray keine braunen Flecken hinterlässt. 
WUNDE ist erhältlich in Apotheken und Drogerien. 
Mehr Informationen zu WUNDE bekommt man hier
*Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.