Lush - Less Waste - Selbstversuch


Hallo zusammen

 

Dieses Jahr läuft bei Lush Schweiz ein besonderes Projekt, welches mir sehr am Herzen liegt.

Und zwar geht es um Abfall... Ja ganz richtig gelesen, dass Projekt dreht sich um unseren Abfall.

Lush möchte, dass Abfall allgemein vermindert werden kann, da Abfall uns allen schadet, vor allem aber der Natur.  

 

Ich persönlich finde es auch schrecklich, wie schnell sich Abfall ansammeln kann. Was ich aber am schlimmsten finde, wenn Abfall einfach achtlos weggeworfen wird. Sei es einfach auf die Strasse oder in Gewässer, wo grosser Schaden angerichtet wird.

 

Vom 22. Mai an bis am Sonntag, versuche ich zusammen mit meiner Familie unseren Abfall einzudämmen. Wir haben zusammen geschaut, was wir noch umsetzten können und ob noch wir Alternativen finden, um den Abfall zu reduzieren.

 

Eigentlich machen wir nämlich schon recht viel um unseren Abfall zu reduzieren. Möchte Euch dazu sehr gerne berichten und eventuell auch Tipps zur Umsetzung geben.

 

Würde mich freuen, wenn ihr noch weitere Tipps habt und sie mir in den Kommentaren da lassen würdet.

So oft es geht, kaufe ich unsere Lebensmittel in Hofläden oder auf dem Wochenmarkt. 
Da schaue ich natürlich, dass nichts zusätzlich verpackt ist und nehme die Produkte ohne Plastikbeutel mit nach Hause.
In meiner Tasche, trage ich nämlich immer eine Stofftasche mit mir, in welche ich solche Einkäufe verstauen kann.
Habt ihr gewusst, dass es in grösseren Städten mittlerweile Shops gibt, bei welchen man Reis, Zucker etc. offen kaufen kann? Bring dein Behälter einfach selbst mit und fülle die Nahrungsmittel ab. 

Beim Grossverteiler hier in der Schweiz gibt es mittlerweile, die "Veggie-Bags". Mit diesen wieder verwendbaren Säckchen kann man Gemüse und Früchte im Supermarkt abwägen ohne das man die Plastiksäckli dafür benützen muss. Die Veggie Bags lassen sich sogar bei Verschmutzung in der Waschmaschine reinigen.

So oft es geht, bringe ich meine eigene Flasche mit Getränken zur Arbeit oder zu Ausflügen mit. Praktisch daran ist, dass man die Flasche immer wieder mit Leitungswasser auffüllen kann.

Somit wird automatisch weniger PET Abfall eingespart.

Wenn du mich schon länger verfolgst auf meinen Sozialen Kanälen, hast du sicher schon gelesen, dass Lush Produkte ohne viel Verpackung verkauft. Wenn es Verpackung dazu gibt, ist es zu 100% Material aus recycelten Wertstoffen.

 

Bei Lush bekommst du wirklich alles, was die Körperpflege betrifft. Sei es ein festes Deodorant, von dem ich übrigens begeistert bin, Seifen oder feste Shampoos.

Natürlich gibt es noch vieles mehr, schaut doch einfach bei Lush vorbei... Sie versuchen auch seit jeher den Abfall einzudämmen.

Wir trennen unseren Müll. 
Das Papier wird zwei mal im Monat von der Stadtreinigung eingesammelt. Einmal im Monat wird der Karton abgeholt, was für uns leider zu wenig ist. So fahren wir deswegen öfters zum Entsorgungscenter zum Entsorgen. Dort geben wir auch Glas und Dosen ab, auch Batterien die keinesfalls in den Hausabfall gehören. 
Küchenabfälle und Speiseresten gehören bei uns in den Kompost. 


Mein Fazit:

Was noch verbessert werden könnte, dass Kunststoff separat gesammelt werden könnte.
Von meiner Freundin, welche in einem anderen Kanton lebt, weiss ich, dass Kunststoff separat gesammelt werden kann. Dort wird alles aus Kunststoff in einem separaten Sack gesammelt und kann dann recycelt werden. Weil Kunststoffe könne  bis zu 500 Jahre im Boden und in Gewässern überdauern, was eine grosse Gefahr für Mensch und Tier darstellen kann. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0